. .

Presseinformation

GPS-Ortung optimiert deutsche Systemverkehre von DB Schenker Logistics

Schenker Deutschland AG stattet gesamten Wechselbrücken-Pool mit GPS-Modulen aus • Transportkette gewinnt an Sicherheit und Transparenz

(Frankfurt am Main, 14. Juni 2012)  Eine positive Bilanz zieht die Schenker Deutschland AG ein halbes Jahr nach der bundesweiten Einführung modernster GPS-Ortungssysteme (GPS = Global Positioning System) bei rund 4.500 Pool-Wechselbrücken. Indem alle Ladungsträger auf die neue Telematiklösung umgestellt wurden, konnten die Logistikexperten Sicherheit und Transparenz komplexer Lieferketten ihrer Kunden verbessern.

Das neue Verfahren garantiert den Logistikern die lückenlose Nachverfolgung aller Bewegungen der Wechselbrücken. Lothar Rosenkranz, Vorstand Informationstechnologie, Innovation und Dienstleistungen der Schenker Deutschland AG, erklärt: „Dank der GPS-Technologie können wir rund um die Uhr den exakten Standort jeder einzelnen Wechselbrücke unseres Pools in Echtzeit bestimmen. Das erlaubt uns, Ressourcen noch exakter zu disponieren, den Zulauf zu den Geschäftsstellen optimal zu steuern, den Routenverlauf kontinuierlich zu verbessern, unnötige Leerfahrten zu vermeiden und so am Ende Zeit, Kosten und CO2-Emissionen nachhaltig zu reduzieren.“

Das an der Wechselbrücke installierte GPS-Modul erfasst automatisch die Ein- und Ausfahrten des Lkw an den Geschäftsstellen und hält die entsprechenden Ankunfts- und Abfahrtszeiten sekundengenau fest. Während des Transports übermittelt die moderne GPS-Technik in regelmäßigen Intervallen Echtzeit-Meldungen über Position, Geschwindigkeit, Status oder Störung per Mobilfunk an das Telematiksystem von DB Schenker Logistics. So können Kunden aus Industrie und Handel beispielsweise Gefahrenübergänge oder temperaturgeführte Transporte innerhalb ihrer Lieferketten noch problemloser und lückenloser dokumentieren.

Die GPS-Module wurden speziell für den Einsatz an Wechselbrücken und Containern entwickelt. Sie sind äußerst robust und mit Solarmodulen sowie mit modernsten Akkus ausgestattet, die das Gerät kontinuierlich mit Strom versorgen. Zusätzlich können sie bei Bedarf um diverse Sensorik-Elemente erweitert werden, die beispielsweise die Öffnung der Türen, den Ladezustand der Wechselbrücke oder selbst Bremsmanöver des Lkw sofort anzeigen.

Letzte Aktualisierung: 14.06.2012

Übersicht

Zum Seitenanfang