. .

Presseinformation

„bauma 2013“ mit Logistik von DB Schenker

DB Schenker Logistics bringt großformatige Exponate pünktlich an ihren Platz - Abwicklung aller Formalitäten - Planung begann schon 2012

(Frankfurt am Main/München, 15. April 2013)  Die bauma 2013 vertraut beim Handling ihrer ebenso teuren wie oft gigantischen Exponate auf das spezielle Know-how von DB Schenker Logistics. Die bauma ist die „Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte“ und größte Fachmesse ihrer Art auf der Welt. Auf rund 570.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche sorgt die Schenker Deutschland AG als offizieller Spediteur der Messe München dafür, dass haushohe Bagger, tonnenschwere Miner und andere großformatige Exponate pünktlich zum Start an ihrem Platz sind. Rund 3.300 Aussteller aus über 50 Ländern setzen vor, während und nach der Messe (15. bis 21. April 2013) auf die Messelogistiker von DB Schenker Logistics. „Die bauma ist auch für uns als Logistiker ein Event der Superlative - sowohl was ihren Umfang als auch was Größe und Gewicht der Exponate angeht“, erklärt Jochen Müller, im Vorstand der Schenker Deutschland AG unter anderem für den Bereich Messen/Spezialverkehre verantwortlich.

Ob ein rund 550 Tonnen schwerer Mining-Bagger sicher an seinen Bestimmungsort im Freigelände gelangt oder modernste Baumaschinen punktgenau aus China, Korea oder Spanien importiert werden können - die Spezialisten von DB Schenker stehen ihren Kunden mit einem umfassenden Service-Paket zur Seite. Georg Gartner, Leiter Messelogistik bei der Schenker Deutschland AG in München und verantwortlich für die Logistik rund um die bauma 2013: „Bereits seit Sommer 2012 beraten unsere Experten die Aus­steller in allen Logistikfragen. Dabei sorgen wir - ganz nach Kundenwunsch - für eine genaue Planung und Durchführung aller Transporte zu Land, zu Wasser und in der Luft, wickeln die Zollformalitäten ab, planen die zahlreichen Schwertransporte inklusive Streckenführung und eventueller Polizeibegleitung und stellen das erforderliche Spezialequipment.“

Auf dem Veranstaltungsgelände selbst stehen bis zu 170 Spezialisten von DB Schenker mit rund 120 Staplern und mit über 30 Autokränen mit Hubleistungen von bis zu 500 Tonnen bereit, um die schwergewichtigen Exponate punktgenau zu platzieren. Während der Messe bewirtschaftet die Schenker Deutschland AG ein Vorratslager und sichert die
Just-in-time-Standversorgung ihrer Kunden. Und natürlich sorgen die Messelogistiker nach dem Veranstaltungsende dafür, dass alles, was seit Ende vergangenen Jahres im Freigelände und in den rund zwei Wochen in 16 Hallen aufgebaut wurde, in nur der Hälfte der Zeit schnell und zuverlässig wieder abtransportiert werden kann.

Letzte Aktualisierung: 15.04.2013

Übersicht

Zum Seitenanfang